Splitterbrötchen (CCCLXIV)

Die Lakonie der Woche glückte meinem Freund Kurt am Skat-Tisch: „Wir sind geboren, um zu mauern.“

Allen Nicht-Wählern nochmal gesagt: Ihr setzt kein Zeichen. Im Gegenteil. Die Merkel Angela und der Seehofer Horst freuen sich über jeden, der nicht wählen geht. Nichtwähler wählen nämlich doch: Sie zementieren den Status Quo. Ohne die Nichtwähler wäre der Seehofer Horst bei der letzten Landtagswahl bei 30 Prozent statt der absoluten Mehrheit gelandet.

Kulinarisches Highlight der Woche waren Lammrippchen, die die geduldigste Gemahlin von allen vom stets verlässlichen Fleischer bei Öz Gida mitgebracht hatte. Senf, Olivenöl, Knoblauch, HadePe1, Salz, Pfeffer und Paprika zusammengerührt, die Rippchen durchgezogen und bei 180 Grad für 50 Minuten im Ofen auf den Rost über die Saftpfanne gepackt. Hammer!

Thomas de Maizière in einem Interview mit dem MDR-Hörfunk:  „Ich will gerne nochmal unterstreichen, dass unsere [deutsch-amerikanischen] Beziehungen wichtiger sind als das schwierige Thema NSA.“ Ein Innenminister, dem Verfassung und Grundrechte offensichtlich scheißegal sind., solange seine Kumpels ihm auf die Schulter klopfen. Na bravo.

 

 

 

  1. Herbes de Provence

1 Gedanke zu „Splitterbrötchen (CCCLXIV)

  1. Das kulinarische Highlight stammt, leider, vom geschächteten Tier.
    Eigentlich ist Schächten ohne vorherige Betäubung in Deutschland verboten, das Verbot wird aber regelmäßig umgangen.
    Aussagekräftige Videos finden sich auf den bekannten Seiten.
    Metro führt ganz hervorragendes irisches Weidelamm, korrekt geschlachtet.

    Übrigens wurde das Gesetz seinerzeit von den Grünen mit verabschiedet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.