Der grösste Gangsterboss Chicagos

Was nicht jeder weiß: Der berüchtigtste Gangsterboss der Prohibitionszeit war mitnichten Al Capone. Sein Vorgänger als Anführer des sogenannten Chicago Outfit, der legendäre Joe Gurth muss als schlimmster organisierter Verbrecher aller Zeiten gelten, denn er hat die Strukturen geschaffen, derer Capone sich lediglich bediente, um Chicago seiner Schreckensherrschaft zu unterwerfen. Joe Gurth war gewalttätig, hinterlistig und einfallsreich. Deshalb fürchteten ihn alle Gangster Chicagos. Bis auf Capone, der wusste, dass er Gurth aus dem Weg räumen musste, um seinen Aufstieg zu krönen. In einer eiskalten Winternacht des Jahres 1919 gelang es Capone, Joe Gurth in einen Hinterhalt zu locken. Er ließ Gurth fesseln und ins zufrierende Hafenbecken von Chicago werfen. Mit einer übermenschlichen Willensanstrengung gelang es Joe Gurth, sich zu befreien und das rettende Ufer zu erreichen. Dabei trug er schwere Erfrierungen davon. Auch sein eleganter Nadelstreifen-Anzug war zu Eis gefroren, so dass es heftig knirschte, als Gurth sich auf den Heimweg machte. Seit dieser Nacht wurde Gurth, der sich bald darauf ins Privatleben zurückzog,  in ganz Chicago nur „Frozen“ Joe Gurth genannt. Einer seiner Enkel machte mit einer kalorienarmen Eiscreme-Spezialität, die er nach seinem Großvater benannte, ein Millionenvermögen.

One thought on “Der grösste Gangsterboss Chicagos”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.