Splitterbrötchen (DXXI)

Satz der Woche: „Am Birnengitterrost scheiden sich die Geister.“

Kultureller Wochenhöhepunkt war das Wiedersehen der „Commitments„.  Dieser Film ist seit seinem Erscheinen 1991 um keine Millisekunde gealtert, begeisternd von der ersten bis zur letzten Sekunde.  Und wie seinerzeit Alan Parker wieder und wieder die durch den Kapitalismus zerstörten Arbeiterviertel Dublins ins Bild gerückt und zum heimlichen Hauptdarsteller des Films gemacht hat, beeindruckt immer noch.

Empfehlung für Freunde des schrägen Humors: die kleine, feine Filmkomödie „Elvis & Nixon“. Zwei Komplett-Irre entdecken im Oval Office ihre Seelenverwandschaft. Natürlich beruht das auf einer wahren Begebenheit, wie dieses Foto zeigt.

Foto by Ollie Atkins, chief White House photographer at the time. See ARC record. [Public domain], via Wikimedia Commons
Wo wir gerade bei Komplett-Irren sind: Das rigide Vorgehen der Türkei gegen „unislamisches Sitzen“ (keine Satire) wirft ein vollkommen neues Licht auf das sogenannte Manspreading. Am Ende sind das gar keine Chauvis, die sitzen vielleicht nur islamisch korrekt.

Augenscheinlich – er hat es ja noch nicht zugegeben – hat ein Mann versucht, die Profi-Mannschaft des BVB umzubringen, um an der Terminbörse ordentlich abzuräumen. Hätte der Mann das aus den bekannten religiösen Motiven gemacht, hätten wir drei Brennpunkte und 8 Talkshows zum Thema „Gefährlicher Islam“ erdulden müssen. Haargenau wieviel Brennpunkte und Talkshows gab’s letzte Woche zum Thema „Gefährlicher Finanzkapitalismus“?

Der kulinarische Wochenhöhepunkt findet heute Abend statt, Spargel klassisch mit neuen Kartoffeln, zerlassener Butter und verschiedenen Schinkensorten. Ist mal ’ne schöne Abwechslung zum ewigen gebratenen Spargel mit meiner Avocado-Pampe.

Leider muss ich den für kommenden Samstag geplanten Wodehouse-Abend im Amarcord verschieben. Neuer Termin: Sonntag, 11.6. zum High Tea um 17 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.