Splitterbrötchen (DXXII)

Wenn man als Politiker jahrelang das eigene Land mehr verwaltet als gestaltet hat, darf man sich nicht über das Erstarken von Populisten wundern, die auch eher nichts machen wollen, aber die attraktivere Verpackung anbieten.

Wobei die AfD mit einem selbstentrückten Polit-Altclown und einer Schweizerin auf Kaperfahrt, die augenscheinlich nicht kapiert, was sie selbst sagt, schon ein besonderes Paket anbietet. In dem Zusammenhng: Was macht eigentlich Helga Zepp-Larouche?

Zur Zeit ist es so, dass man sich als wähler vor den nächsten wahlen fürchtet. Wir müssen wieder dahin kommen, dass Poitiker die Wahlen fürchten.q

One thought on “Splitterbrötchen (DXXII)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.