Splitterbrötchen (DXCVI)

Wir wollen jetzt „auffälliges Verhalten“ maschinell erkennen können. Wir sind dabei, komplett wahnwsinnig zu werden.

Der Tagesspiegel positioniert seinen Kulturteil neuerdings außergewöhnlich aggressiv.

Der Nervenkrieg um die „Einkauf aktuell“ hät an. Mal ist sie Samstag im Briefkasten, mal Montag, mal gar nicht. Letzte Woche kam sie am Dienstag! In diesem Land macht mittlerweile jeder, was er will. Die Kanzlerin hat den Laden nicht mehr im Griff!!!!!!!!!111

Kultureller Wochenhöhepunkt: Endlich mal wieder „Oscar“ angeguckt und wieder beinahe erstickt vor Lachen. Bretter! Bretter! Bretter!

Küchen-Premiere und kulinarischer Wochenhöhepunkt: Ich habe zum ersten Mal Short Ribs vom Rind zubereitet.

Deutsche Fleischer kennen diese Short Ribs auch als Querrippe, Leiter oder Leiterchen. Allerdings scheinen Querrippe und Leiterchen anders geschnitten zu werden als die amerikanischen Short Ribs, nämlich quer zum Knochen. Das tat dem Essvergnügen aber keinen Abbruch.

Die Ribs waren nach ca. vier Stunden im Ofen (dreieinhalb Stunden unter Folie bei 140 Grad, dann mit selbstgeklöppelter BBQ-Sauce bestrichen und bei ca. 200 Grad noch eine halbe Stunde lang karamelisieren lassen) wunderbar zart, saftig und voller Rindsgeschmack. Allerdings auch ziemlich fettig. Bin ich aber gut mit fertig geworden, mit der Fettigkeit.

Aus einem Kommentar beim Tagesspiegel: „Das ist kein Rassismus. Das ist nur Ausgrenzung.“

Auf dem Weg zu einer besseren, gerechteren Gesellschaft sind wir einen Riesenschritt vorangekommen. Endlich kann man keine sexistischen Sparschweine mehr kaufen. We shall overcome.

Wer den Triumph zur Normalität machen will, strebt Armseligkeit an.

Gestern vor 40 Jahren hatte „Animal House“ Premiere. Seit ich diesen Film zum ersten Mal gesehen habe, bin ich ein glühender Verehrer des späteren Senators John Blutarsky. Toga! Toga! Toga! Food Fight!

Und dann hat Willie Nelson für September ein Album namens „My Way“ angekündigt. Es enthält genau das, was man denkt, Willie covert Sinatra-Klassiker. Das KANN nicht gut gehen. Total abseitige Idee.

Ich hab’s vorbestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.