Vierter gewinnt

Effjott, mon chér, wie soll ich – bitte – ihre jüngste Auslassung Lieber ADAC, auf die Frage, was Deutschland ist, warst Du immer an erster Stelle. Nach Wurst, Kraut, Angela Merkel. verstehen? Ist das schon – im Vorgriff auf Sotschi – die Umdefinition von „erster Stelle“? Wer das Podest verpasst, ist der wahre Sieger? Vierter […]

Drängende Fragen an Effjott

Effjott, mon cher, eigentlicht hab ich die Rubrik „Effjotts Welt“ hier vor Jahren dicht gemacht, weil es ja doch keinen Sinn macht, an sie ranzuschwallen oder sie auf die Granatenklöpse, die Sie täglich produzieren paar klitzekleinen Fehler, die ihnen hin und wieder unterlaufen hinzuweisen. Genausogut könnte man versuchen, einem Granitblock gut zuzureden, der Effekt wäre der […]

Über Seite 2 hinaus…

Mensch, Effjott, ich weiss ja, was Sie alles um die Ohren haben, morgens aufstehen, Gitanes anzünden, zwanzig bis dreißig Espresso einpfeifen, damit der Hirnkasten auf Touren kommt, Ihre Kolumne von gestern lesen, Sinnfrage stellen und unbeantwortet lassen, leichter Lunch (Chablis, Gitanes, Espresso), dann ran an die Kolumne, gerade mal sechs Stunden für ’ne halbe Normseite, […]

It’s alive! It’s alive!

Ich weiß, lieber Effjott, es ist schon eine ganze Weile her, aber vielleicht erinnern Sie sich ja doch an gewisse Veranstaltungen, die Sie als Jugendlicher gezwungenermaßen besuchen mussten. Die fanden regelmäßig in diesem großen, dunklen Gebäude namens „Schule“ statt… genau, diese ätzenden One-Man-Shows, wo sie von so einem arroganten Lümmel von vorne mit unverständlichem Zeugs […]

When he’s 65

Lieber Effjott Wagner, 65 Jahre. Eine unglaubliche Zahl. Kleiner als 66, größer als 64, jedoch unfassbar, wenn man vor dem Kondom-Automaten steht und kein Kleingeld hat. Wölfe heulen in der Nacht, wenn Männer wie Sie Geburtstag feiern. Tränenlos, einsam und doch immer wieder Muttchens Plettenpudding. 65 Jahre. Männer und Frauen. Wer kann das sagen, wenn […]

Die Welt wie sie Effjott gefällt

„Komm auf den Punkt, Junge!“ war – dem Vernehmen nach – das Credo Peter Boenischs, und ganz in seinem Sinne hauen Sie heute ohne Umschweife auf olle Mehdorn und seine trauerunfähigen Schergen ein: Liebe Eschede-Hinterbliebene, ich frage mich, warum gestern um 10.58 Uhr nicht alle Züge in Deutschland hielten – für eine Minute. Kein Zug […]

Der kleine Unterschied

Mensch, Effjott, was ist denn nur geschehen? Es lief doch so gut in den letzten Wochen. Da haben Sie ruhig und ausgeglichen kolumniert, den wirklich schlimmen Klöpsen sind sie geradezu meisterhaft ausgewichen, dass sogar Ihr Wärter Kai Diekmann nichts an Ihnen aussetzen konnte. Und dann… Irgendwas muss passiert sein. Hat die Putzfrau Ihre Fluppen stibitzt? […]