Spanisch Fricco

Für 4 Personen benötigen Sie: 500g zartes Kalbfleisch, 1 kg festkochende Kartoffeln, 3 große Zwiebeln, ½ Liter Schmand, ¼ Liter Bouillon, Butter, Muskatnuß, Salz und Pfeffer. Das Fleisch in Würfel schneiden, Kartoffeln und Zwiebeln schälen, in möglichst dünne Scheiben schneiden. Eine Puddingform ausbuttern, Schichtweise Kartoffeln, Zwiebeln, Fleisch einfüllen, dabei jede Schicht mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuß würzen. Den Schmand mit der Bouillon geschmeidig rühren und in die Puddingform geben. Im Wasserbad 2 bis 2 ½ Stunden kochen. Zum Servieren in eine Schüssel stürzen. Als Beilage wird in Nordhessen meist ein Salat gereicht, den ich gern weglasse. Zum einen, weil ich die deutsche Manie, kaltes und warmes gleichzeitig zu essen, immer noch nicht verstehe, zum anderen, weil mir der Essig am Salat den Geschmack des Grauburgunders versaut, den ich gern zu diesem Essen trinke.
Übrigens ist dies nur eine von zahlreichen Rezepturen aus der Gegend um Eschwege, wo dieses Gericht herkommt. Die Zutaten variieren dort von Ortschaft zu Ortschaft. Es wird mit Rindfleisch zubereitet, mit halb Rind, halb Schwein, und gelegentlich sogar mit Lamm. Auch wird gelegentlich mit Lorbeer und/oder Nelken gewürzt. Das kann man alles ausprobieren. Gänzlich unnordhessisch, aber sehr schmackhaft ist es, in Scheiben geschnittene Champignons oder (noch besser) ein oder zwei Handvoll Pfifferlinge mit in die Puddingform zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.