Kartoffelsalat Alzheimer

Am Freitag hab ich mir diese Kochsendung mit Martina und Bernd Neuner-Doppelname rein gezogen, in der sie Kartoffelsalate in Serie produziert haben. Einer hatte es mir besonders angetan, und weil wir am nächsten Tag bei der Schwester der geduldigsten Gemahlin von allen eingeladen waren und etwas zu essen mitbringen sollten, hab ich den gleich nachgekocht. Ich hätt mir die Sendung ja noch mal rein ziehen können, ich hatte sie ja aufgezeichnet, aber das brauchte ich nicht, weil ich mich an das Rezept noch gut erinnert habe:

Kartoffelsalat Alzheimer
Zwei bis drei Pfund Kartoffeln kochen, abgießen, in der Pelle abkühlen lassen, bis sie nur noch warm sind, pellen und in dünne Scheiben schneiden. Salatsauce rühren aus 3 bis 4 Esslöffel Mayonnaise (gerne selbstgemachte), der gleichen Menge Joghurt, zwei Zehen durchgepressten Knoblauch, ein bis zwei Bund feingehackten Dill, anderthalb Esslöffel scharfen Senf, etwas Salz und einem großzügigen Schuß Kürbiskernöl. Wird sehr grün. Mit den Kartoffeln vermischen und servieren bzw. zur Schwester der geduldigsten Gemahlin von allen tragen. War ein Riesenerfolg, ist binnen 5 Minuten weg gewesen.
Am Sonntag hab ich mir dann doch noch mal die Sendung reingezogen und fest gestellt, dass Martina und Bernd Neuner-Doppelname diesen Salat so gar nicht gekocht haben, sondern dass ich in meiner Schusslig- und Vergesslichkeit so zwei bis drei Rezepte durcheinander geworfen habe. Das Ergebnis kann sich aber wirklich schmecken lassen, deshalb hab ich dem Rezept einen naheliegenden Namen gegeben und es hier aufgeschrieben. Damit ich es nicht vergesse.
[tags]Kochen, Rezept, Kartoffelsalat[/tags]

2 Gedanken zu „Kartoffelsalat Alzheimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.