WM-Agenda 2010: Tag 31

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:
Wieder ein WM-Finale aus der Distanz. So macht Fußball nur bedingt Spaß, wenn die eigene Mannschaft nicht mitspielt. Ich kapier Leute nicht, die Fußball „einfach so“ gucken. Man muss für eine Mannschaft sein, sonst fehlt die emotionale Beteiligung. Dann sitzt man vorm Fernseher, schaut zu, nickt gelegentlich mit dem Kopf: „Gut gemacht.“ oder „Schön gespielt!“ Das ist doch kein Fußballgucken. Fußball ist Fäuste ballen, Nägel kauen, Blut und Wasser schwitzen.
Aber ich will nicht meckern. Mit Spanien und Holland könnte das ein richtig gutes Match werden. Und wir? Dritter, immerhin. Und mit dem Rekord für Miro hat’s auch nicht geklappt. Nuja, vielleicht nächstes Mal. In vier Jahren. Endspiel gegen Brasilien im Maracana? Ja. Das wär was. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Das Video des Tages:
Das Finale noch und dann 4 Jahre bis zur nächsten WM. Naja, man hat ja die ein oder andere Erinnerung, um die Zeit zu überbrücken…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zHYpukyei9E[/youtube]

Die heutigen Pflicht-Kick-Klicks:
Der Kniefall – Walser an Schweinsteiger
Hochinteressanter Kommentar bei allesaussersport: der schwerste Weg aller Zeiten
Köster und Kirschneck von 11 Freunde (täglich)
Jens Weinreich (täglich)

Der Tipp des Tages:
Niederlande-Spanien 0:2

Das Zitat des Tages:
„Nichts ist scheisser als Platz 2.“ Erik Meijer

Ein Gedanke zu „WM-Agenda 2010: Tag 31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.