Bassman’s Diary 25.-27.11.07 – Erfolgserlebnisse und Software

Links

Okay, das Porree-Lied IST eine Herausforderung. Bis das halbwegs akzeptabel klingt UND ich im Rhythmus bleibe, werden wohl ein paar Wochen bzw. Monate ins Land gehen. Für das charmante zweite Bass-Solo (das mit den Akkorden, wirklich nett) werd ich wohl Jahre brauchen. Soviel Zeit haben Achim und ich nicht, deshalb hab ich noch was anderes geübt: Ich kann jetzt die Bassbegleitung zum „Pink Panther Theme“. Auswendig. Okay, das ist eine Spur einfacher als das Porree-Lied, aber wenn ich zwischen dem Zausel mit der Querflöte und Peter Sellers wählen muss, nehme ich immer Peter Sellers.
Kleine Frage am Rande. falls hier jemand mitliest, der von diesem ganzen Musiksoftware-Mididingsbums-Software-Gedöns eine Ahnung hat: Was mir die Weltkarriere unglaublich erleichtern würde, wäre eine Software, in der ich irgendeinen Titel von CD (meinethalben das Porree-Lied) einladen kann, und dann sozusagen scheibchenweise in einer Endlos-Schleife abspielen könnte, so dass ich mitspielen kann. Also: Software spielt Takt 4 bis 24 vom Porree-Lied, und Chris versucht erfolglos, mit seinem Bass mitzukommen. Kennt jemand was entsprechendes? Wenn möglich Freeware/Shareware?
[tags]C&A, Weltkarriere, Alterstorheit, EADG[/tags]

4 Gedanken zu „Bassman’s Diary 25.-27.11.07 – Erfolgserlebnisse und Software

  1. Danke. Hab’s runtergeladen. Komme aber noch nicht ganz mit der Bedienung klar. Werde im nächsten Tagebucheintrag mein technisches Unvermögen einer staunenden Weltöffentlichkeit zur Kenntnis bringen.

  2. Schau auch noch mal hier. Ich benutze die Magix-Sofware für Aufnahmen. Funktioniert, und sie ist außerdem nicht allzu teuer.

    http://www.magix.com/

    Da hört sich immer alles so einfach an, ganz einfach installiert und schon legen sie los. Man muß immer Griebenschmalz einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.