Splitterbrötchen (DLIV)

Gegend

Die letzte Woche habe ich endlich mal wieder mit meinen vier besten Freunden auf dem Wasser verbracht, genauer gesagt auf der Mecklenbiurgischen Seenplatte.

Unser Boot

Dies war unser Fortbewegungsmittel.

Kulinarische Wochenhöhepunkte waren dreimal Matjes mit Bratkartoffeln, ein Gericht, das Köche in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Effeff beherrschen.

Matjes mit Bratkartoffeln

Matjes mit Bratkartoffel

Matjes mit Bratkartoffel

Gottseidank mag ich Matjes mit Bratkartoffeln.

Abseits von See und Matjes ist Mecklenburg-Vorpommern anders, als man es sich vorstellt.

So is Mirow

Kopfsteinpflaster ist übrigens weder romantisch noch nostalgisch oder irgendwie romantisch sondern einfach nur unbequem,

Nachdem wir das Heimat-Ufer erreicht und unser Boot zurückgegeben hatten, wären wir dann beinahe doch noch havariert: der Deutschen Bahn sei Dank, die noch am Freitagabend behauptet hatte, Wittstock/Dosse zu bedienen, sich Sonnabendfrüh kurzfristig anders entschied und uns auf eine kleine Odyssee schickte. Dazu lediglich eins: Manager von Unternehmen und Politiker, die nicht sinnvoll in ihre Infrastruktur investieren, um den vorhersehbaren(!) Folgen des Klimawandels zu begegnen, sind Verbrecher. Denk-Kräppel. Arschgeigen. Korrumpel. Gauner. Verklagt mich doch.

Friseurwerbung

Friseure mit Hang zur neckischen Außendarstellung mag ich übrigens auch nicht.

 

5 thoughts on “Splitterbrötchen (DLIV)”

  1. Was für ein Artikel ! Beginnt ganz harmlos, mäandert dann ins Kulinarische und endet mit handfesten Verwünschungen und einem herben Statement gegen den ‚crehairtiven ‚Teil einer ganzen Berufsgruppe. Jawollja. Weiter so !
    Geüße aus München.

Schreibe einen Kommentar zu Fressack Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.