Liebe Nichtwähler…

… das habt ihr ganz prima hingekriegt, letztes Wochenende in Bayern. Nur dank euch ist der Seehofer Horst mit seinen abgewrackten Korrumpels mit absoluter Mehrheit wiedergewählt worden. Wärt ihr wählen gegangen und hättet irgendwo außer beim Seehofer Horst euer Kreuz gemacht, dann wäre er nicht bei der absoluten Mehrheit gelandet, sondern bei miesen 25 Prozent.

Aber das wollt ihr ja nicht, liebe Nichtwähler. Ihr kennt die Statistiken: eine schwache Wahlbeteiligung hat noch nie zur Veränderung geführt, sondern zur Zementierung des Status Quo. Ihr wisst, dass das ein Ammenmärchen ist, dass eine schwache Wahlbeteiligung eine Ohrfeige für die Politiker ist. Im Gegenteil, der Seehofer Horst ist bereit, jedem Nichtwähler auf Knien zu danken, denn die Nichtwähler haben ihn und seine Komplizen für eine weitere Legislaturperiode den Platz an der Sonnenseite der Fleischtöpfe gesichert.

Mission beinahe accomplished, liebe Nichtwähler! Denn am Sonntag ist Bundestagswahl, und da könnt ihr eurer Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen. Wieder Nichtwählen, und die nächsten vier Jahre Angela Merkel sicherstellen. Wird eine gewaltige Anstrengung werden, denn eigentlich wäre es ja Zeit wenigstens für ein bisschen Veränderung hier im Lande. Für Gestaltung statt Verwaltung. Oder einfach mal emotional sein, indem man diese brunzdummen selbstverliebten Pappnasen abstraft, indem man sein Kreuz irgendwo anders macht, nur nicht bei ihnen. Das wäre so einfach, das würde sogar Spaß machen… Da braucht es sicher eure ganze Willenskraft, das Wahllokal weiträumig zu umlaufen.

Mir wäre das zu anstrengend. Und, offengestanden, zu blöd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.