Splitterbrötchen (DLXXVIII)

Meine Verwirrung wich nur langsam, als ich erkannte, dass mit dem Slogan „Dein erstes Mal Bingen“ nicht für die sympathische Stadt am Rhein (Geburtsort von Tina York!) geworben wurde sondern für Serien auf Netflix.

Falls jemand ein Thema für eine literaturwissenschaftliche Doktorarbeit sucht: „Goethe als Influencer“ bietet Möglichkeiten.

Entgeht mir die Logik hinter der Empfehlung, auf Kommunikation gänzlich zu verzichten, weil mit den Kommunikationsmitteln etwas nicht stimmt, oder ist das doch die reine, morgenschöne Idiotie?

Küchentechnischer Meilenstein, historischer Durchbruch: Es ist mir gelungen, die Zubereitungszeit der Bourdain-Lammkeule, die Claudio von den Anonymen Köchen in mein kulinarisches Blickfeld gerückt hat, zu halbieren. Statt 7-8 Stunden bei 150 Grad funktioniert es auch, wenn man die Keule in den auf 250 Grad vorgeheizten Ofen schiebt, die Hitze nach 25 Minuten auf 150 Grad reduziert und die Keule bei dieser Temperatur 4 Stunden garen lässt. Das Endergebnis ist identisch.

Die Keule war dann auch der kulinarische Wochenhöhepunkt, blieb jedoch wg. Gier unfotografiert. Fotografiert habe ich das Resteessen am nächsten Tag, Lammkeulenfleisch mit Fond und Spagghetti….

Resteessen: Fleisch von der Lammkeule, Fond, Spaghetti.

A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on

…. sowie den Runner-Up, ein hervorragendes Chili, zubereitet von Kitty in der indisoft-Kantine.

Lecker Chili aus der indisoft-Kantine

A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on

Wenn Sie unvergesslich werden wollen, verschenken Sie Küchenutensilien. Meine Schwägerin hat mir vor einigen Jahren eine Pfeffermühle geschenkt. Vor gut einem Jahr ist sie leider gestorben, und jetzt denke ich jedesmal, wenn ich zur Pfeffermühle greife, an meine liebe Schwägerin.

Marcel Reif prägte im letzten „Doppelpass“ das Fußballwort der Woche: „Romantik-Transfer“.

Der Witz ist vollkommen bescheuert, trotzdem lache ich seit Tagen über ihn: „Meister Po, warum sehen alle Shaolin-Mönche gleich aus?“ – „Ich bin nicht Meister Po.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.