Splitterbrötchen (DLXXXII)

Das sicherste Zeichen, dass der Frühling nicht mehr zu bremsen ist: das selbstgemachte Gänseschmalz geht zur Neige.

Antisemitismus und Dummheit gehen Hand in Hand. Die meisten Antisemiten sind so doof, dass sie gar nicht merken, dass sie Antisemiten sind.

Brotsalat mit gebratenem grünen Spargel und Anchovis

A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on

Kulinarischer Wochenhöhepunkt war ein in ein paar Minuten hingehauener Brotsalat: Gebratener grüner Spargel, Tomate, Blattsalate aus der Tüte, Anchovis, in Olivenöl angebräunte große Graubrot-Würfel,in einer Vinaigrette aus Zitronensaft, durchgepresstem Knoblauch und Olivenöl.

Sollte jemand gezwungen sein (wie ich letzte Woche), den Router tauschen zu müssen: als erstes den Namen des Routers ändern und ihn so nennen, wie der alte Router hieß. Anschließend den Netzwerkschlüssel ändern, und zwar – man ahnt es – in den Netzwerkschlüsseln des alten Routers. Die mobilen Devices werden den neuten Router für den alten halten und sich problemlos einloggen. Hat bei mir funktioniert und mein Autorenhirn mit einer Mission-Impossible-Plotwendung versorgt.

Thema Echo: Die ganze scheinheilige1 Echo-Zurückgeberei nutzt nur Farid Bang und Kollegah. Jeder entrüstete Leitartikel verkauft den beiden ein paar Tausend Alben. Die öffentliche Entrüstung hat das Album der beiden auf Platz 1 der Charts gebracht. Wie textete Wolf Biermann vor über 50 Jahren? „Was verboten ist, das macht uns gerade scharf.“ Mission accomplished.
Und was viel zu wenig thematisiert wird. Wie hilflos schlecht die Texte von Kollegah und Co. ist. Gegen amerikanischen Gangsta- oder Battle-Rap mit seiner Ironie, dem bitterschwarzen Humor und den cleveren Reimen kann das deutsche Gestammel noch nicht mal entfernt anstinken. Das dieser sprachhandwerkliche Müll mit einem Preis bedacht wird, ist nochmal ein Skandal für sich.

Dreikant-Feile

A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on

Langsam können wir darüber nachdenken, das Friedenauer Maler-Viertel in „Little Italy“ umzubenennen.

Guter Geschmack ist ein Schutzmechanismus der menschlichen Seele.

  1. Als wären Farid Bang und Kollegah bei der Preisverleihung zum ersten Mal wie die Schachtelteufelchen aufgetaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.