Splitterbrötchen (CCCXLI)

Fa. Groupon offerierte diese Woche „Premium-Weihnachtsgeschenke“. Was es nicht alles gibt.

Was es auch gibt: „Weihnachts-Mischbeutel“. Bei Edeka. Kein Scheiß.

Stichwort abstruse Produkte. Stichwort Edeka. „Räucherlachsfilet Glühwein-Orange“.

Kleingartenkolonie = Schrecken, parzelliert.

Meine Mail der Woche: „Sehr geehrter (Name des Empfängers). Ihre E-Mail-Adresse hat uns eine Website für die Beschäftigung gegeben.“

„Große Koalition! Weltuntergang!“ schreit es um mich herum. Haben denn wirklich alle schon vergessen, dass die letzte Große Koalition erst 4 Jahre her ist und der Weltuntergang bzw. das Ende der Demokratie m. W. seinerzeit nicht eingetreten ist? Alle reden von 66-69. Niemand von 05-09.

2 Gedanken zu „Splitterbrötchen (CCCXLI)

  1. wir haben ja einige Zeit darüber nachgedacht, uns um einen der Kleingärten hier in der Großstadt zu bewerben. Neben den Randkosten (Laube) hat uns vor allem die Kleingeistigkeit der meisten Vereine abgeschreckt, von Rasen- und Heckenhöhenverordnungen bis zu erzwungener Gemeinschaftsarbeit…

  2. Wir wohnen um die Ecke eines gigantischen Schrebergartenareals. Was neben den zahllosen Tafeln mit Ge- und Verboten erstaunt: der dichtgedrängte Terminplan der Schreberer. Unter drei Feiern/Festen/Begängnissen pro Woche machen dies nicht. Und mittendrin in der ganzen Herrlichkeit ist eine Art Gastronomie. Man sitzt auf verrotendem Gartenmobiliar, genießt billiges Bier und stärkt sich mit Schnitzeln und Würsten. Sollte Satan je einen Unterteufel beauftragen, für den verstockten Sünder Chris Kurbjuhn eine Privathölle zu entwerfen, er kann sich getrost dieses Kleingeistgarten-Gelände zum Vorbild nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.