Splitterbrötchen (CCCXCVI)

Nordkorea soll den Sony-Hack fabriziert haben, ein Steinzeitstaat mit begrenztem Budget, ebensolchem Horizont und eher schmalen technischen Ressourcen? Im Leben nicht. Eher war das Sony selbst, um das Interesse an „The Interview“ anzukurbeln.

Wo wir bei diesem Thema sind: Nachdem Nord-Korea Zweifel an besagtem Film angemeldet hat, protestiert – laut BILD – Pakistan gegen die 4. Staffel von „Homeland“. Wann wird Frau Merkel in Hollywood vorstellig, um gegen das einseitige Deutschland-Bild zu protestieren, das in „Casablanca“ vermittelt wurde?

Eine als pragmatische Übergangsgphase gedachte Ungerechtigkeit muss zwangsläufig ihr Ziel meilenweit verfehlen. Durch Ungerechtigkeit wird der Status Quo immer verschlechtert, nicht verbessert.

Leise Enttäuschung über Olli Dittrichs „Talkgespräch“. Virtuose Schauspielerei konnte die zu geringe Pointen-Dichte nicht wettmachen. Und die Überspitzung hat gefehlt: Erstaunlich, dass Dittrich anscheinend nicht mehr als „So isses!“ gewollt hat.

Zu den Menschen, die meinen, man müsse die Sorgen der Pegida-Demonstranten Ernst nehmen bzw. – wie sich eine FAZ-Kommentatorin verstieg – auf dumme Menschen Rücksicht nehmen: Nein. Muss man nicht. Sollte man nicht. DARF man nicht. Wie sollte eine Niveau-Absenkung ausgerechnet des öffentlichen Diskurses etwas Positives bewirken?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.