Splitterbrötchen (CCXCII)

Kulinarische Leistung der Woche: das Aufbohren des ursprünglich als langweilige Beilage zu Königsberger Klopsen gedachten Rote-Bete-Salats mit gebratenen Speckwürfeln, rohen Champignonscheiben, Apfelwürfelchen. Kommt so ins Repertoire.

Zum ersten Mal Wedels „Gier“ gesehen. Schrecklich, aber exquisit. Ein Gruselkabinett auf luxuriösem Betriebsausflug.

Immer mehr Menschen verwechseln Rezession und Rezension. Bin ich elitär, wenn ich das zum Kotzen finde?

Ich muss mich doch sehr wundern, dass andere Menschen sich über Depardieus russische Eskapaden wundern. Herrschaften, der Mann ist Schauspieler. Der ist aufgeschmissen, wenn ihm niemand den Text schreibt.

Ein paar Berufsempörte haben sich erstaunlich zurückgehalten, deshalb gebührt wohl einem SpOn-Kommentator der Lorbeer, Wolfgang Thierse wegen seines lahmen Schwaben-Schrippen-Weckle-Bashings zuerst als Rassist bezeichnet zu haben.

Die unerträglichen Unregelmäßigkeiten, die seit Wochen bei der Zustellung der „EInkauf aktuell“ auftreten, tragen nun wahrlich nicht zur Stabilisierung meines Nervenkostüms bei. Geht doch nicht, das!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.