Splitterbrötchen (DCCCXXI)

Kluge Ideen können in den Gehirnen dummer Menschen zu furchtbaren Waffen werden.

Erwachsensein bedeutet auch, irgendwann einmal mit den guten und den schlechten Seiten der eigenen Kindheit abgeschlossen zu haben.

Am 27.12. ist eine logistisch ein- und erstmalige Aktion – die zweimalige Verabreichung eines Impfstoffs1 an die gesamte Bevölkerung – angelaufen, und weil nicht alles auf Anhieb hundertprozentig klappt, fangen wir an wutentbrannt zu schimpfen. Ich liebe dieses Land. Wir sind Rohrspatz.

Einmal pro Woche werde ich in einer Suche auf LinkedIn gefunden. Wer ist der Idiot?

„Veganismus, Schutzgebiete und Blühwiesen“ – ob Leitmedien wie der Tagesspiegel sich mit solchen Headlines erfolgreich gegen den Abonnentenschwund stemmen können, scheint mir fraglich.

Unfotografierter kulinarischer Wochenhöhepunkt war das unprätentiöse Reste-Essen nach der letzten Gans: aufgebratene Knödel, Reste von Keule und Brust, Salat vom übrig gebliebenem Rotkohl, dazu ein St. Laurent aus Podersdorf. Das ging. Das ging gut.

Ist „Einschlafen mit Hörbüchern“ wirklich ein guter Claim?

Es ist nicht leicht, kultisch verehrt zu werden. Nur wer über eine gefestigte Persönlichkeit verfügt, wird das unbeschadet überstehen. Kinder haben eine solche Persönlichkeit meist nicht.

Ich möchte bitte ein „u“ kaufen.

Mit einer gewissen Genugtuung habe ich zur Kenntnis genommen, dass der höchst geschätzte Bjarne Mädel derzeit verstärkt dramatische statt komischer Rollen annimmt und spielt. Auch an ihm scheint die Zeit nicht spurlos vorüber zu gehen. Komödie spielen ist Schwerarbeit, das will man sich ab einem gewissen Alter nur noch wohldosiert zumuten.

Der Verband deutscher Augenärzte gibt bekannt: Ab sofort wird der Grad einer Kurzsichtigkeit nicht mehr umständlich in Dioptrin angegeben. Die neue, leichter verständliche Maßeinheit ist „Laschet“. Die Umrechnung ist einfach: ein Laschet ist doppelt so kurzsichtig wie angenommen.

  1. der auf minus 70 Grad hinunter gekühlt werden muss

2 Gedanken zu „Splitterbrötchen (DCCCXXI)

  1. Glückwunsch zu LinkedIn, aber das kann ich toppen. Ich habe regelmäßig Zugriffe von Yelp. Yelp! Ausgerechnet! Dachte, ich hätte alle Spuren verwischt, aber nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.