Splitterbrötchen (DCCCLX)

Ich bekomme vermehrt Werbung für einen Saugroboter (natürlich mit eigener „Entleerungsstation“), der in den Disziplinen „Sonic Mopping“ und „Mop Lifting“ brilliert. Irgendwie beunruhigt mich dieses Gerät.

Annalena Baerbock (Chairwoman of Alliance 90 / the Greens, Berlin) Foto: Stephan Röhl boellstiftung, CC BY-SA 2.0 , via  Wikimedia Commons

Würden Sie dieser Frau ein gebrauchtes Lastenfahrrad abkaufen?

Jeden Morgen, auf dem Weg zu einem meiner Arbeitgeber, begegnet mir seit ungefähr drei Jahren ein junges Mädchen, das von seiner Mutter zur Schule gebracht wird. Ob sich die junge Dame nicht mittlerweile „Meine Mutter muss mich für eine ziemliche Pfeife halten, dass sie mir immer noch nicht zutraut, allein die Schule zu finden.“ denkt?

Wer von Meinungsumfragen vor den Wahlen auf das endgültige Wahlergebnis schließt, könnte in 4 Wochen überrascht werden.

Gesellschaftlicher und kulinarischer Wochenhöhepunkt fielen in dieser Woche zusammen. Die Skatrunde spielte zum ersten Mal seit fast einem Jahr wieder. In der Spielpause gab’s im „Hugo“ an der Bundesallee amtliche Pfifferlinge in Rahm mit Speck und Petersilienkartoffeln.

Meine Selbstradikalisierung nimmt bedenkliche Formen an: Der Wahl-O-Mat zur Berliner Abgeordnetenwahl veortete mich bei Splitterparteien, die ich zuvor noch nicht mal dem Namen nach kannte.

Ich betrachte junge, politisch interessierte Menschen, die sich für strikte Parteidisziplin begeistern können, seit jeher mit einer gewissen Fassungslosigkeit.

 

 

2 Gedanken zu „Splitterbrötchen (DCCCLX)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.