Splitterbrötchen (DCCCLXVI)

Dass knapp unter der Mars-Oberfläche Wasser sein soll, halte ich für Quatsch. In keinem der Mars-Riegel, die ich je gekauft habe, war Wasser.

Die E-Mail der Woche schrieb mir ein gewisser James Bond, der versuchte, mich mit der pfiffig personalisierten Betreffzeile „Kurbjuhn: Sex oder Covid?“ zu ködern. Nice try, Commander!

Mein neues T-Shirt positioniert mich mit großer Genauigkeit in Familie und Gesellschaft.

Ist das eigentlich regelkonform, wenn ein Holländer in einem Wagen ohne Anhängerkupplung Formel-1-Weltmeister wird?

Der Lacher der Woche kam mir bei Facebook entgegen: „One night a viking named Rudolph the Red was looking out of the window and said ‚It’s going to rain.‘ His wife asked: ‚How do you know?‘ ‚Because Rudolph the Red knows rain, dear.‘

Seit Tagen rätsele ich, wohin man eine Sonderfahrt mit dem Aufzug machen kann.

Eine kleine Erinnerung an Menschen, die sich so furchtbar aufregen, weil Friedrich Merz CDU-Vorsitzender wird: Solange ihr nicht in der CDU seid, muss er euch nicht gefallen. Da soll er euch gar nicht gefallen, im Gegenteil.

Was nicht jeder weiß: Dixiklos, ein Held der griechischen Mythologie, vollbrachte seine Taten vorwiegend im Sanitärbereich.

Im „Doppelpass“ vom letzten Sonntag hat Max Eberl gefordert, dass die Spieler im Stadion Eier zeigen sollen. Was bringt das? Wenn man im Stadion Eier zeigt, wird man wegen Exhibitionismus verhaftet, das schwächt doch das eigene Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.