Splitterbrötchen (DCCCLXXIII)

Dieses ganze Wintersportgedöns finde ich schon seit jeher als Zuschauersport durchaus dubios: Mit vor Winterlandschaft runtertickenden Stoppuhren kann ich nichts anfangen. Habe trotzdem kurzzeitig erwogen, Wintersport-Fantum zu behaupten, um anschließend total authentisch die Spiele in Peking boykottieren zu können.

Die miese Stimmung im Land liegt nicht unbedingt am Virus, sondern an zwei Dingen, die die Politik nicht angeht: Zu versuchen, das in den letzten Jahren verlorene Vertrauen zurückzugewinnen und Anstalten zu machen, eine vollkommen aus dem Ruder gelaufene, selbstherrlich agierende Bürokratie wieder in die Spur zu bringen.

Eine Frau Capelli hat via -Mail versucht, mich für „Naturhörspiele“ zu begeistern. Vergeblich.

Der Tweet der Woche:

Auch nicht übel:

Warum versuchen Unternehmen, von denen ich seit Jahren nichts mehr gekauft habe, andauernd, mich für meine Treue zu belohnen?

Seit sieben Tagen ist meine Corona-Warn-App grün, seit 6 Tagen sogar frei von Risikobegegnungen. Kurzzeitig habe ich erwogen, ein Test-Center zu besuchen, einfach, um mal wieder ordentlich rot aufzukacheln.

Chuck Norris hat drei Striche auf dem Corona-Test.

Die beste, geduldigste Gemahlin von allen versorgte mich in dieser Woche mit zwei kulinarischen Höhepunkten: Am Mittwoch hatte sie uns zwei Plätze beim „Petit Chef“ gebucht…

Die Show war höchst amüsant, das Essen ausgezeichnet. Wir genossen Burrata, Bouillabaisse, Riesengarnele…

Roastbeef vom Simmentaler Rind und Zitronensorbet, alles perfekt zubereitet.

Damit nicht genug, Am Freitag stellte sich meine treffliche Frau selbst an den Herd und fertigte einen Trialog aus Perlhuhn-Supreme, Schwarzkohl und ihrem eigen Signature-Tomatenconcassé, ein wunderbares Essen.

Ratlose Momente vor dem Fernseher – Heute: „7 Tage, 7 Köpfe“
Warum man ausgerechnet dieses Format, das schon bei der Erstausstrahlung einigermaßen altbacken wirkte, wiederbelebt hat, ist mir ein totales Rätsel. Geradezu bestürzt bin ich über die Tatsache, dass man die Pointen offenbar aus dem Papierkorb des Headwriters von Mario Barth geholt hat. Nach 5 Minuten unter Schmerzen umgeschaltet. Sträter hatte bis dahin geschwiegen und blieb daher unbeschadet.null
Von xkcd, unter CC BY-NC 2.5

Die nächsten Olympischen Winterspiele sollten in Qatar stattfinden. Das würde sehr, sehr gut passen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.