Splitterbrötchen (DCCCLXXXV)

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass die Splitterbrötchen-Ausgaben immer länger werden? Tjaha, im Alter wird man geschwätzig, freuen Sie sich darauf!

Understatement ist eine Kunst, die niemand so souverän beherrscht wie unser Jürgen Klopp. Bentley-Kopstützen im Opel Corsa, da muss man erst mal drauf kommen!

Kulinarischer Wochenhöhepunkt war Spargel mit Bozner Sauce1 und hintergründigem Lachs.

Zu Elon Musks Twitter-Übernahme hat Gulligast alles gesagt, was zu sagen ist:

Seit einer Weile versuche ich, mich an einen offenen Brief zu erinnern, in dem etwas halbwegs Vernünftiges gestanden hätte, bisher vergeblich. Besonders wenn Schauspieler mitunterzeichnet haben, ist Misstrauen angebracht. Die unterschreiben grundsätzlich alles, könnte ja ein Vertrag oder eine Autogrammpostkarte sein.

Von Twitter geht keine Gefahr für die Demokratie aus, eher von Journalisten, die nicht müde werden, das wüste Gekeile dort zum Spiegelbild der öffentlichen Meinung zu erklären.

Nach der Headline „Warum der Gurkenschwamm-Deal wirklich platzte“ nicht weitergelesen. Unkenntnis kann auch eine Gnade sein.

Sensationeller Neuzugang zu meiner Kollektion „Die geduldigste, beste Gemahlin von allen fotografiert Dinge“: Fischsuppe!

Eine Frage hätte ich aber doch noch zur Musk-Übernahme: Kann ich mein Twitterkonto in Zukunft an allen Ladesäulen aufladen, oder kommen ab der Übernahme nur noch die Supercharger von Tesla in Frage?

 

  1. Eigelb mit Rapsöl, Essig und etwas Brühe cremig rühren, mit gehacktem Eigelb und Schnittlauch vollenden

Ein Gedanke zu „Splitterbrötchen (DCCCLXXXV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.