Splitterbrötchen (CX)

Die Abwesenheit von Einfällen als Einfallslosigkeit zu bezeichnen ist einfallslos.

Wieso sind seit zwei Wochen in ALLEN von mir aufgesuchten Supermärkten die koffeinfreien Kaffeepads aus?

Das Wort der Woche ist „Datingapp“. Glückliche Jugend, die das nicht mehr in mühseliger Handarbeit erledigen muss.

Wenn man als Autor erfolgreich sein will, müssen einem Sätze einfallen, die beim Publikum noch besser ankommen als „Das Büffet ist eröffnet“. Doch, es ist so schwer.

2 Gedanken zu „Splitterbrötchen (CX)

  1. Was sind das eigentlich für Menschen, die Kaffeepads kaufen oder nutzen, ich weiss noch nicht mal was ich damit machen müsste. Das kann doch im Vergleich zu Kaffeepulver keine Verbesserung sein. Geldschneiderei!

  2. Hab ich auch gedacht, bis mir jemand so eine Pad-Maschine geschenkt hat. Der mit Pads zubereitete Kaffee schmeckt mir (und tatsächlich allen Leuten aus meinem Bekanntenkreis, die ihn probiert haben), tatsächlich wesentlich besser als normaler Filterkaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.