Splitterbrötchen (DCXIII)

Immer, wenn sich jemand für unfehlbar hält, beginnt eine Katastrophe.

Die Hauptursache für den Erfolg der Fa. amazon liegt im Totalversagen vieler Mitbewerber. Beispiel gefällig? Unser ca. 5 Jahre alter AEG-Staubsauger benötigte letzte Woche eine neue Bodendüse. Im Ersatzteil-Shop von AEG gab ich Modellbezeichnung und Produktnummer ein. Als einzig lieferbare Ersatzteile für dieses Modell bzw. diese Produktnummer bot AEG mir Schubladen für Gefrierschränke an. Fa. amazon brachte sofort eine Auswahl passender Bodendüsen auf den Schirm.

Der Vollpfosten der Woche ist Herr Brückner vom Eigentümerverband „Haus & Grund“, der im Tagesspiegel meinte, dass wir uns davon verabschieden müssen, „dass Berlin für alle bezahlbar bleibt“. Städte, die junge Menschen mit wenig Geld und vielen Ideen abweisen, werden sehr schnell veröden. Von arrivierten Kotzbrocken ist in Sachen Innovation nämlich nichts zu erwarten, nicht wahr, Herr Brückner?

Merkwürdig, dass es einer einsamen Gans regelmäßig gelingt, aus dem Ofen heraus eine Wohnung derart zu aromatisieren, dass sofort weihnachtliche Gefühle aufkommen.

Womit das mit dem kulinarischen Wochenhöhepunkt auch geklärt wäre.

Der DFB will eine Fußball-Walhalla Fußballhalla „Hall of Fame“ einrichten und hat dafür eine „beste Nationalelf aller Zeiten“ wählen lassen, die aus
Maier, Brehme, Beckenbauer, Breitner, Fritz Walter, Sammer, Matthäus, Netzer, Müller, Seeler und Rahn. Bis auf Fritz Walter und Helmut Rahn habe ich alle anderen Erwählten spielen sehen und widerspreche vehement auf 3 Spieler-Positionen:
1. Neuer statt Maier – Sicherlich war und ist Maier auf der Linie der beste Torhüter aller Zeiten. Seine Reflexe und Reaktionen sind legendär, allein, wie er im Finale den aus kürzester Distanz den hart geschossenen Ball von Neeskens fing und festhielt(!) – unvergesslich. In der Strafraumbeherrschung war Maier jedoch eher ein Risiko-Faktor. Das beste, revolutionärste Spiel eines deutschen Torhüters haben wir 2014 im Achtelfinale gegen Algerien gesehen. Neuer ist der beste, Punkt.
2. Der beste deutsche Verteidiger war, ist und bleibt Philipp Lahm. Tut mir leid für Brehme oder Breitner, aber Philipp war defensiv und offensiv stärker als beide zusammen.
3. Miro Klose. 4 Weltmeisterschaften, der WM-Tor-Rekord und der Mann ist nicht in der besten Elf aller Zeiten? Kann nicht sein. Gegen den können weder Seeler noch Rahn anstinken. 
Schließlich könnte man noch darüber diskutieren, ob Overath nicht doch stärker als Sammer war. Aber ich will nicht kleinlich sein.

Kovacs ist natürlich vollkommen unschuldig an der miserablen Figur, die der FC Bayern derzeit abgibt. Wurst-Uli und FindenSienichtauch-Kalle müssen sich an die eigene Nase fassen, dass sie vor einem Jahr umstandslos einem Welt-Trainer Ancelotti die Schuld an der damaligen Misere gaben und sich freuten, dass der liebe Jupp bereit war, das Altherren-Idyll noch mal zu komplettieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.