Splitterbrötchen (DCCCIX)

Wer sich öffentlich am Unglück anderer Menschen erfreut, sollte sich nicht wundern, wenn ihm selbst einmal Gleiches widerfährt.

In einer Berliner Badeanstalt wird wegen eines technischen Defekts das Nichtschwimmerbecken gesperrt. Daraufhin teilt eine Schule den Eltern einer 3. Klasse mit, dass die Kinder, die noch nicht richtig schwimmen können, nicht zum Schwimmunterricht kommen sollen. Jetzt beschweren sich die Eltern wg. Ungleichbehandlung ihrer Kinder. Und im Schöneberg-Newsletter des Tagesspiegel wird davon als „Segregation im Schwimmunterricht“ berichtet. Hier wurde ein Grad von Beklopptheit erreicht, den man nur noch als erhaben bezeichnen kann.

Bayreuth ist eine sehr angenehme Stadt. Außen und innen.

Was mich – von den Inhalten mal abgesehen – nachhaltig daran hindert, die Grünen zu wählen: die penetrant durchinszenierten Fotos der Führungsspitze. Das zeugt von grenzenloser Eitelkeit und dem Willen, die Menschen für dumm zu verkaufen. Warum sollte ich so jemanden wählen?

Vor 60 Jahren wurde in den USA die erste Folge der „Familie Feuerstein“ gesendet, Wahre Kenner erinnern sich nicht nur an „Jabbadabbaduuu!“ oder „Wiiilmaaa!“ sondern erst recht an „Die Rotzkin Spotzkin ist motzkin in die Plotzkin!“

Die meiste Angst sollte man vor Menschen haben, die stolz auf ihre Unbeirrbarkeit sind.

Sensationelles Kalbsbries im „Wolffenzacher“ in Bayreuth und trotzdem nur Platz 2 beim kulinarischen Wochenhöhepunkt?

Nuja, am Freitagabend hatte die beste, geduldigste Gemahlin von allen in die Villa Kellermann eingeladen …1

„The Mandalorian“ ist der herrlichste Quatsch, der seit „Das Imperium schlägt zurück“ aus dem Star-Wars-Universum kam. Und ein richtig guter Western. Ich freu mich auf die 2. Staffel.

Wer nicht gelegentlich seine Meinung ändert, hat aufgehört zu lernen.

Friseure bleiben Friseure, auch wenn sie in die Gesundheitsbranche wechseln.

 

  1. An den „Nachfresser“: Wir hatten eine komplett andere Erfahrung als du. Vielleicht hattest du Pech, oder sie haben in der Virus-Pause nachgebessert. Oder du darfst einfach  nicht vor mir irgendwohin gehen. Und… danke für das Lob, hat mich sehr gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.