Splitterbrötchen (DLXXXVIII)

Impressionismus als Geldanlage: Monet makes the World go round. Überraschend scheint man in Nordhessen mit der Entwicklung von Humorfähigkeiten begonnen zu haben. Ich begrüße das ausdrücklich. (gesehen in der Eschweger Neustadt) Wenn nur die bizarreBrauchtumspflege nicht wäre. Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Dieteman! Manche Menschen haben sich so verbogen, […]

Die offizielle Zahl

Nicht erst seit dem letzten Wochenende, als die AfD und ihre Gegner in Berlin demonstrieren, spekuliert man gern über die tatsächliche Teilnehmerzahl bei Demonstrationen, auch bei der Tagesschau wurde das heute thematisiert. Ich kann dazu eine kleine Geschichte beitragen. Vor ungefähr 45 Jahren (ja, ist lange her) arbeitete ich in einer Initiative mit, die für […]

Splitterbrötchen (DLXXXVII)

Meine Äußerungen sind meist nicht faktengesteuert, sie sollen vielmehr dem Amüsement meiner Zuhörer dienen. Getestet, für gut befunden und nicht fotografiert: den Sieger der Berliner Bratwurstmeisterschaft von Fa. Bachhuber, die Sweet-Potato-Rote-Bete-Bratwurst. wird allerdings getoppt durch denr Käse-Jalapeno-Griller (ebenfalls Bachhuber). Der Preis der Zivilisation ist die teilweise Aufgabe derselben. Gestern war Tag des Papierfliegers. Der Weltrekord […]

Splitterbrötchen (DLXXXVI)

Sensationell gut: Spargel in Eiervinaigrette mit Büffelzunge A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on May 19, 2018 at 10:01am PDT Zwei kulinarische Wochenhöhepunkte. Zum einen der absolut sensationelle Spargel in Eiervinaigrette mit Büffelzunge im Jüterboger Restaurant Hermann’s, zum anderen ein Besuch im Marjellchen, diesem Leuchtturm der alten West-Berliner Gastlichkeit. Ich kenne keine Zeitkapsel, in […]

Splitterbrötchen (DLXXXV)

Aus gegebenem Anlass eine längst überfällige Änderung vorgenommen und die Blog-Kategorie „Auf die sechzich zu“ in „Um die sechzich“ umbenannt. Freuen Sie sich jetzt schon auf „Mitte sechzich“! Die Woche fing mit dem Scheitern, das Wort „Leihtretroller“ unfallfrei zu lesen, gut an. Was nicht jeder weiß: Wenn man die für das bekannte Rezept „Spargel mit […]

Splitterbrötchen (DLXXXIV)

Propyläen A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on May 2, 2018 at 10:28pm PDT Die Schuhe nicht geputzt, seitdem wir aus Athen zurückgekehrt sind. Der weiße Staub von der Akropolis soll noch ein Weilchen dranbleiben. Wer sich selbst wichtig macht oder nimmt, ist noch lange nicht wichtig. In Olaf Scholz und seiner schwarzen Schäuble-Null […]

Splitterbrötchen (DLXXXIII)

„ES DAUERT NUR EINEN MOMENT, BINKY. ICH MUSS BLOSS SCHNELL JEMANDEN ABHOLEN.“ Ärger über einen offensichtlich defekten Getränkeautomaten. Trotz mehrmaligem Drücken der Taste „Neuwahl“ blieb die Regierung im Amt. „Echo abgeschafft“, titelten diese Woche die Zeitungen. Ja, um Himmelswillen, was machen denn die Urlaubsorte in den Bergen jetzt? Der Verlust muss kompensiert werden, sonst brechen […]

Splitterbrötchen (DLXXXII)

Das sicherste Zeichen, dass der Frühling nicht mehr zu bremsen ist: das selbstgemachte Gänseschmalz geht zur Neige. Antisemitismus und Dummheit gehen Hand in Hand. Die meisten Antisemiten sind so doof, dass sie gar nicht merken, dass sie Antisemiten sind. Brotsalat mit gebratenem grünen Spargel und Anchovis A post shared by Chris Kurbjuhn (@kurbjuhn) on Apr […]

Splitterbrötchen (DLXXXI)

Kultureller Wochenhöhepunkt I: Viel Freude beim Lesen der Autobiographie von Jean-Paul Belmondo gehabt, trotz des merkwürdig geschraubten Stils. Da kam die Erinnerung an ein Lebensgefühl zurück, das von Frechheit, Unbekümmertheit und einem Bekenntnis zur Unvernunft geprägt war. Das ist uns in den letzten Jahren verloren gegangen. Kulinarischer Wochenhöhepunkt: Hocharomatisches Entrecote mit Pilzen beim Lieblings-Italiener. Entrecote […]

Splitterbrötchen (DLXXX)

Eine Debatte, in der Befindlichkeiten statt mit Fakten zu untermauernde Argumente ausgetauscht werden, ist keine. Man soll ja Busfahrer während der Fahrt nicht ansprechen. Logisch, die sollen sich auf den Verkehr konzentrieren. Wie ist das mit Busfahrern, die Selbstgespräche führen? In Ottografie macht DHL-Boten keiner was vor: Besser kann man das Wort "Zahnarzt" nicht schreiben. […]