Netzecken-Rätsel: Grappa im Teppich?

Gestern, beim Wein kam – Ulrike hatte mal wieder sen-sa-tio-nell gekocht und Harald ein paar exquisite Fläschchen aufgemacht, vielen Dank – wie das Gespräch auf Sternstunden des Kino- und Fernseh-Trashs. Da fiel mir ein Film ein, den ich in den Kinderjahren der Nacktsender in den Anfängen des Privatfernsehens irgendwann spät in der Nacht bzw. eher […]

Splitterbrötchen (I)

Sonntags gibt’s manchmal Milchkaffee mit Splitterbrötchen zum Frühstück, ab sofort auch in der Netzecke. Schnipsel und Gedankensplitter, die sich über die letzten Tage und Wochen angesammelt haben. Durch Kreuzberg 36 flanierend dachte ich plötzlich: „So ein sauberes, quietschbuntes Franchise-Fastfood-Restaurant würde eigentlich ganz gut hierher passen. Wäre mal ein netter Kontrast.“ Vor 10 Tagen, beim Finale […]

40 Jahre Sgt. Pepper

Wo wir gerade bei den Beatles sind… Heute vor vierzig Jahren wurde Sgt. Pepper veröffentlicht. In ein paar Tagen ist es dann vierzig Jahre her, dass ich die Platte zum ersten Mal hörte. Ich kann noch immer alle Lyrics auswendig. Auf Youtube habe ich diese – leider nur vierzig Sekunden lange – Video-Perle gefunden. I […]

Hört mal, ihr Fuzzies von Kabel Deutschland…

eben hat mich eine kreuzdämliche Trulla („Spreche ich mit Herrn Kurbjuhn, Christopher?“ – „Ja.“ – „Wunderbar, Herr Christopher!“) aus einem eurer Call-Center angerufen und folgenden bedeutungsvollen Dialog mit mir geführt: „Sie zahlen doch 29,90 im Monat für Internet und Telefon. Und ich kann Ihnen ein Angebot machen, da zahlen Sie für Internet und Telefon und […]

Mitten ins Herz

Wie leicht es sein kann, sich mit einer knackigen Headline und einem – zugegebenermaßen äußerst kenntnisreichen – Artikel in mein Fußballerherz zu schreiben, demonstriert heute Achim Achilles mit souveräner Leichtigkeit. SPIEGEL Online: S04 – die Uschis vom Revier Nie war es leichter, Meister zu werden als in dieser Saison. Das hätte Preußen Münster ja sogar […]

Potters Folgen

Gestern abend, beim Überqueren der Yorckstraße, lief mir ein kleines Mädchen vor die Füße. „Hermine!“, rief die streneg Mutter die kleine Rabaukin zur Ordnung. Hermine? Nochmal das Alter der Kleinen geschätzt, zu Hause das Erscheinungsjahr des ersten Bandes nachgeschlagen… passt. Offenbar eins der allerersten Potter-Opfer. [tags]Potter, Hermine[/tags]

Cat Content

Wenn man mal montags gar keine Zeit hat, ist es besser, ein schönes Katzenbild zu veröffentlichen als gar nichts zu veröffentlichen. [tags]Katze, cat-content, sinnlos[/tags]

Moltke

Wenn ick seit 1891 über der Spree hängen müsste, wäre ick och mies druff. [tags]Berlin, Spree, Brücke, Moltke[/tags]

Super, Diekmann!

Aktuelle Nachrichten – Bild.T-Online.de: Die Horror-Welt des Amok-Killers Cho Seung-Hui (†23) schrieb zwei entsetzliche Theaterstücke. Es geht um krankhafte Gewalt, Kettenmassaker, brutale Schläge bis hin zu Mordgelüsten an einem Mathe-Lehrer. Was ging bloß in diesem jungen Mann vor? Klasse, Diekmann. Sie sind da einer gaaaanz großen Sache auf der Spur. Jetzt nur nicht nachlassen! Schicken […]